DIY – blauer Terrassen-Tisch

Haallihallo ihr Lieben! ♥

Heute zeige ich euch, wie ich einen wunderschönen sommerlichen Tisch für meine Terasse gebaut und wie ich ihn in einer fröhlichen Farbe lackiert habe.

Denn soh sah es vorher aus: Wir hatten einen kleinen Plastiktisch von unseren Nachbarn geschenkt bekommen. Der konnte zwar mit einer Tischdecke und einer Blume darauf auch ganz niedlich aussehen, war aber für Besuch gänzlich ungeeignet.

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Also haben wir beschlossen, dieses Projekt in Angriff zu nehmen:

2

Was ihr braucht:

  • Holz (eine lange und vier schmale Planken, vier Tischbeine)
  • Lack für den Außenbereich mit der Farbe eurer Wahl
  • einen Akkuschrauber
  • kurze und lange Schrauben
  • Winkel in der Breite euer Tischbeine
  • eine Wasserwaage
  • helfende Hände

Das Holz hat mein Freund im Baumarkt gekauft. Wir haben vorher zuhause unseren Esstisch vermessen, da wir auch auf der Terrasse viel Platzhaben wollten. Ich arbeite nämlich sehr gerne draußen in der Sonne und abends sitzen wir da oft mit unseren Freunden zusammen.

Unsere Tischplatte besteht praktisch aus zwei Planken. Im Baumarkt haben wir uns eine lange gekauft und sie uns in zwei gleichlange Stücke und drei weitere schmale Streben schneiden lassen. Dazu kommt noch das Holz für die Tischbeine und lange schmale Streben für den Rahmen um den Tisch.

Ihr legt die Balken möglichst genau nebeneinander und verbindet sie mit den drei Streben. Achtet darauf, dass die Schrauben nicht auf der Oberfläche des Tisches durchplatzen.

Danach befestigt ihr den Rahmen an den Tischbeinen. Die Schrauben werden also von den schmalen Planken in die quadratischen Balken gedreht.

3 (3)Leider waren die dünnen Hölzer vom Trocknen etwas verbogen, weswegen die Tischbeine unbefestigt schräg standen.

Deswegen sind wir noch einmal schnell in einen Baubedarfladen gerannt und haben uns acht Winkel gekauft. Diese wurden dann als Verbindung zwischen den Tischbeinen und der -platte angebracht. Ich bin kein Profi, doch ich denke, es ist besser, die Last der Platte auf die Beine zu stützen und sie nicht etwa an dem Rahmen zu befestigen. Das kommt mir auf jeden Fall stabiler vor.

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Wenn ihr die Beine dann final an der Platte befestigt auchtet erstens darauf, kurze Schrauben bei dem Teil des Winkels zu wählen, damit sie nicht durch die Oberfläche durchbrechen, und zweitens eine Wasserwaage zu benutzen.

Legt ein Brett auf die Beine. Damit geht ihr sicher, dass sie auch wirklich senkrecht auf dem Erdboden stehen. Sind sie exakt geschnitten, dürfte es später keine Probleme geben. Wir hatten jedoch ein paar Wackelproblemchen, haben aber einfach ein kleines Hölzchen untergeschoben und nun ist er wirklich stabil 😉

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Ich liiebe unsere Farbe. Inspiriert wurden wir von einem Bild, dass mir mein Papa mal aus Cuba mitgebracht hat. Darauf sieht man einen alten verrosteten aber blauen Oldtimer vor einer abrisswürdigen Fassade stehen. Wirklich sehr urig hat das gewirkt! Natürlich ist sie wetterfest (steht jedenfalls drauf) und matt.

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Dann, abends, kam schon der spaßigste Teil, das Anpinseln. Wir hatten leider nur einen Pinsel, weswegen logischerweise immer nur einer von uns, mein Freund oder ich, steichen konnten. Im Endeffekt hat er alles bemalt und ich habe ihm einen lustigen Krimi vorgelesen. Hier musste man darauf achten, wirklich gründlich zu malen und mit einem kleinen Wassefarbenpinsel bei Bedarf nich einmal auszubessern. Überraschenderweise hat tatsächlich eine Dose gereicht, wir hatten zur Sicherheit extra zwei gekauft! Solltet ihr das Holz nicht im Baumarkt kaufen, würde ich euch aber auf jeden Fall raten, es vor dem Lackieren einmal abzuschleifen.

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Und so sieht jetzt mein neuer Arbeitsplatz aus!  Das Geschirr habe ich passenderweise am Wochenende auf einem Flohmarkt ergattert! Hier kann ich meinen Gedanken freien Lauf lassen und fühle mich beim Arbeiten nicht eingesperrt, sondern genieße trotzdem die Natur und den Sommer.

diy crafts doityourself table tisch workspace arbeitsplatz

Es gab seitdem keinen Morgen, an welchem ich nicht auf der Terrasse gefrühstückt habe.

Dieses DIY hat sich also wirklich gelohnt! Schon ab morgens wird dieser Tisch belagern, an dem man am Abend den Tag mit einem Weinchen ausklingen lassen kann. Bereits, als wir erst die Farbe ausgesucht haben, habe ich schon ganz euphorisch eine gelbe Sonnenblume gekauft, die sich prächtig zu dem Blau macht!

Das wars von mir. Ich wünsche euch einen gemütlichen Abend, obwohl das Sommerwetter uns ja gerade im Stich lässt!

Liebste Grüße!

Eure Rea

Advertisements

4 Gedanken zu “DIY – blauer Terrassen-Tisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s